awiline
  Startseite
    -> gelebt
    -> gelesen
    -> gehört
    -> gefunden
    -> getüftelt

 
Links
   meine Homepage

http://myblog.de/awiline

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
-> getüftelt

Fotosafari


Kleiner Tipp für Menschen, die sich ein bisschen mehr Aufmerksamkeit wünschen: Einfach mal mit der Kamera durch die Stadt streifen und alltägliche Dinge fotografieren. Es müssen aber unspektakuläre Motive sein, z.B. Autoreifen, Straßenbelag, oder Fensterrahmen. Touristenmotive wie Brunnen, Denkmäler oder Schlösser wirken nicht.

Um die Aufmerksamkeit noch zu steigern, kann man auch in Schaufenster reinfotografieren - gerade wenn da nur altes Zeug und tote Fliegen zu sehen sind, kann man schön irritierte Reaktionen beobachten.

Man muss sich vielleicht dran gewöhnen, aber dann macht es Spaß.
4.2.07 22:33


Piiep!

Nein, ich bin nicht verschollen!
Aber ich habe einen Job, der im Moment sehr stressig ist und der mir - obwohl er mir Spaß macht - keine Energie mehr für private Computerbasteleien übrig lässt.

Jetzt habe ich endlich ein kleines, spaßiges Projekt angefangen, das irgendwann meine Homepage zieren soll, und das ich schon sehr lange im Kopf habe.

Zumindest habe ich mit dem zeitraubenden, aber kreativen und unterhaltsamen Teil angefangen - wie lange ich noch für die technische Umsetzung brauche wird sich dann zeigen

Ich will noch nicht zuviel verraten, aber heute habe ich mehrere Stunden mit der Digitalkamera auf meinem Balkon verbracht und bei gutem Streulicht diverse Dinge fotografiert.
Z.B. ein altes Brillengestell, die Erde in meinen Blumenkästen, einen Golfball, eine grüne Plastiktrillerpfeife (gabs als Wurfware bei irgendeinem Karnevalszug - gut dass ich die nicht weggeworfen habe!), ein verrostetes Tischbein und vieles mehr.

Ausserdem habe ich einige Spielkarten und mein Erstklässlerzeugnis eingescannt.

Jetzt habe ich so viel Zeit investiert, dass ich keinen Rückzieher mehr machen kann. Bin ich gespannt, ob ich alles finde was ich noch brauche - und ob ich mich dann noch aufraffen kann, meine spärlichen Freizeit mit Programmiergebastel zu verbringen...
4.2.07 00:32


Der erste Stein ist online

Juhuu, endlich hab ich mich aufgerafft. Mein erster Stein ist online.

Nachtrag: Inzwischen ist auch der zweite Stein - mein Schneckenkönig - online.
15.7.06 16:39


Fotos... Fotos? Fotos!

Kluge Menschen sichern ihre Daten regelmässig! Und nicht nur ein bisschen, sondern alles!
Ich konnte aber auf keiner meiner Backup-CDs die Fotos finden, die ich von meiner ersten 'Skulptur' gemacht habe, als sie schon fast fertig war.
Tja, dachte ich - haste die Festplatte aufgeräumt, ohne vorher sicherzustellen, dass wirklich alles gesichert ist - schön blöd.

Noch blöder ist es aber, wenn man sich einen alten, ausrangierten Laptop ausleiht um Fotos vorzufühern, anschliessend die CD drinlässt, den Laptop zurückgibt und das ganze komplett vergisst!

Zum Glück wird dieser Laptop ganz gelegentlich doch noch benutzt - so alle 1-2 Jahre. Und ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind zu Ostern, dass jetzt genau die CD wieder aufgetaucht ist, an deren Existenz ich seit über einem Jahr nicht mehr geglaubt hatte.

Damit ist jetzt auch die letzte Ausrede dahin und ich kann loslegen und meine Homepage mit Inhalt füllen!

Vielen Dank an Jutta fürs Auffinden und Aufbewahren
16.4.06 12:44


Besser spät als nie...

Die Arbeit an meiner HP geht gerade nur schleppend weiter.
Wenn ich den ganzen Tag arbeite, habe ich abends nur noch wenig Lust auf diese Basteleien! Ich will jetzt aber keine Kommentare à la "schlaf dich doch im Büro aus, dann bist Du abends fitter". Dafür macht mir mein Job (leider ?) zuviel Spass.

Immerhin hat jetzt jeder Stein eine eigene Seite und von meinem dritten - und bisher letzten - gibt es sogar eine Entstehungs- Minivorschau-Serie zu sehen! Sieht aus, als hätte man ein Daumenkino auseinandergepflückt.
(Anweisung an mich: Idee merken, vielleicht mache ich ja irgendwann mal ein elektronisches Daumenkino aus einer ähnlichen Fotoserie)

Diese Fotoformatiererei ist aber auch zeitraubend!
5 Miniaturansichten habe ich von Hand angefertigt - eine stupide 'Nix-Denk-Aufgabe'. Zum Glück hilft jammern, wenn man es in Anwesenheit von Fachleuten tut. Ich bekam den Hinweis, dass es Programme gibt, die das automatisieren. (Danke an x., werde dich in Zukunft "Tipp-Ix" nennen ;-)) Um die Peinlichkeit noch zu steigern, habe ich danach herausgefunden, dass IrfanView, genau das kann - und jetzt ratet mal, wer das schon seit Jahren auf dem Rechner hat!
4.4.06 20:44


Validierungssymbole

Seit ich mich mit dem Homepage-Thema beschäftige, kenne ich natürlich auch diese niedlichen kleinen "Validierungssymbole", z.B.:
Wenn man da draufklickt, wird geprüft, ob die betreffende Seite den offiziellen W3C-Standards entsprechen.

Seit ich das weiss, drücke ich da natürlich bei fremden Seiten immer drauf - und bekomme dann überraschend oft das Ergebnis, dass die betreffende Seite Fehler hat und keineswegs dem angegebenen Standard entspricht!

Jetzt frage ich mich schon, wozu die Seitenbetreiber das dann überhaupt verlinken...
24.3.06 17:20


Eigentlich kommts auf den Inhalt an...

Inzwischen funktionieren die Verweise auf meiner HP. Ich habe also 3 Seiten, zwischen denen man hin-und-her-springen kann.
Leider sind die fast leer, denn es mir viel mehr Spass, an dem 'Outfit' meiner HP rumzubasteln, als sie mit Inhalt zu füllen. Kein Wunder - das bedeutet nämlich stupide Fleissarbeit (Fotos auf anzeigefreundliche Formate verkleinern, Mini-Vorschau-Versionen erzeugen, Bildkommentare ausdenken... )
Aber ich raff mich mal dazu auf, schliesslich will ich ja schon ein paar Besucher anlocken...
19.3.06 18:47


Fertig bin ich noch lange nicht!

So wie die Seite jetzt gestaltet ist bin ich erstmal damit zufrieden.
Vor allem freut es mich, dass einige "Urlaubsmitbringsel" auf dem Header-Foto so schön zur Geltung kommen. Und das nur durch ein bischen Wasser und Morgensonne.

Jetzt hätte ich am meisten Lust, noch ein paar neue Sachen zu lernen und einige "Special effects" einzubauen:
Wenn man mit der Maus über das Header-Foto fährt, könnten z.B. kleine Sprechblasen erscheinen, die Infos zu dem jeweils berührten Stein/Schneckenhaus enthalten:
.o0(kleiner gelber Sandsteinkiesel, gefunden am Bodensee-Ufer in Rorschach).

Mit sowas könnte ich mich sicher noch tage- und wochenlang beschäftigen
Aber vielleicht sollte ich mich erst mal den wichtigen Dingen zuwenden und dafür sorgen, dass es überhaupt irgendeinen Inhalt zu sehen gibt.

Ausserdem müsste ich mich auch noch dem unerfreulichen Thema "veraltete Browser" widmen.
Ich habe mir die Seite jetzt mit einigen aktuellen Browsern (Mozilla, Opera, Netscape, IE ) angesehen, das Ergebnis war immer OK. Das Schlimmste hatte ich gestern schon überstanden, denn der Internetexplorer (IE 6.0) hat Kuddelmuddel aus meiner Seite gemacht. Die beiden 'Spalten' waren einfach nie gleich gross und es sah immer ein bischen daneben aus, wenn einer der beiden Blöcke über den anderen hinausragte. Ich habe dafür eine Lösung gefunden und bin erstmal zufrieden,
Aber ich habe gelesen, dass es, speziell mit alten IE-Versionen, noch grössere Probleme geben kann, weil die CSS nicht komplett "verstehen" und einige Formatierungsbefehle ignorieren oder anders interpretieren.
Gagegen hilft ein kleiner Trick: Man kann einfach zwei CSS-Formatvorlagen bauen, ein 'Allgemeinformat', das schon einigermassen OK aussieht und das auch ältere Browser verstehen, und eine mit dem eigentlich gewünschten 'Superformat'.
Beim Aufbau der Seite hinterlegt man erst das 'Allgemeinformat' und läd danach erst das 'Superformat' hinterher, dieses verdrängt dann das Allgemeinformat. Geschickterweise verstehen alte Browser aber schon diesen Ladebefehl nicht, deshalb ignorieren sie ihn und zeigen die Seite weiterhin in dem Allgemeinformat an.

Richtig fertig werde ich wahrscheinlich nie, das ist wie in meiner Wohnung, da gestalte ich auch immer wieder was um.

Aber ich mache das ja auch hauptsächlich um was zu lernen.
17.3.06 19:33


Immernoch CSS

Eigentlich geht es doch "nur" darum einen Text ein bisschen nett zu formatieren und ein paar Bildchen anzuzeigen.
(Und zwei Spalten anzuzeigen und ein paar Seiten miteinander zu verknüpfen und auf keinen Fall frames zu benutzen oder Tabellen zu zweckentfremden...)
*seufz*
Ich will nicht behaupten, dass ich jetzt schon den Super-Durchblick habe, aber nach viel Gebastel und Gefrickel habe ich ein Layout hinbekommen.
Natürlich habe ich dabei von verschiedenen anderen Seiten etwas abgeschrieben Synergieeffekte genutzt.

Und ich bin erschreckt, wieviel Zeit dieser ganze Kleinkram kostet.
Mal ragt ein Bild in den nächsten Block, dann haben plötzlich alle Menüeinträge die falsche Hintergrundfarbe, dann fehlt das logo komplett, weil ich noch ein bisschen rumprobiert und irgendwo ein Semikolon vergessen habe...
Jetzt habe ich nur noch padding - äh - Pudding im Hirn, aber ich bin stolz wie ein Erstklässler mit ner 1 in Schönschrift

(Ich habe mir die Seite jetzt aber nur mit dem aktuellen Mozilla und dem aktuellen Internet-Explorer angesehen. Ich will heute garnicht mehr wissen, was andere / ältere Browser meinem 'Baby' antun... )
16.3.06 21:55


CSS - learning by doing

Gestern habe ich nicht weitergearbeitet an meiner Seite. Es gibt eben auch mal besondere Ereignisse, die sogar mich vom Computer fernhalten
Aber der "Zugzwang durch regelmässiges Bloggen" funktioniert gut, heute habe ich fast ein schlechtes Gewissen und bin wieder fleissig! Leider sieht man davon nichts, denn ich habe nur das gleiche Layout mit veränderten Mitteln umgesetzt - die Formatierung erfolgt jetzt durch eine eigenständige CSS-Datei, die ich in verschiedenen HTML-Seiten aufrufen könnte. Auch wenn man jetzt noch keine Veränderungen sieht, habe ich also schon mal auf Vorrat gearbeitet für die Seiten die in Zukunft kommen werden.
15.3.06 14:38


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung